Tiramisù

Dies ist eines der ersten Rezepte, die ich hier in Italien vor einigen Jahren gelernt habe. Es handelt sich um ein einfaches Rezept welches jedoch einigen "Aufmerksamkeiten" bedarf um eine luftig lockerer Mascarponecreme herzustellen. Ganz wichtig hierbei sind natürlich die FRISCHEN EIER, da diese roh verzehrt werden. Dieses Mal ist es kein "schnelles" Rezept, aber die Arbeit lohnt sich allemal :) Viel Spaß beim Nachmachen. 

Zutaten für eine Auflaufform 24 x 34 :

  • 500 gr Mascarpone

  • 200 ml Sahen zum schlagen

  • 5 Esslöffel Zucker

  • 5 frische Eigelb

  • ca. 1/2 Liter kalten Espresso

  • ca. 10 Päckchen Pavesini (ihr könnt auch Löffelbiskuit benutzen)

  • Zartbitterschokolade

  • Kakaopulver

Zubereitung:

  1. Wir fangen mit der Zabaione-Creme an: Hierfür geben wir die 5 Eigelb mit den 5 Esslöffel Zucker in eine Schüssel und verrühren diese mit dem Handrührgerät für mind. 10 Minuten. ACHTUNG: Dieser Schritt ist sehr wichtig.Durch das lange Verrühren entsteht eine sehr weiche Creme. 

  2. Nach diesen 10 Minuten geben wir den Mascarpone zur Zabaione-Creme hinzu. Sollte der Mascarpone sehr "feucht" sein, könnt ihr ihn zuvor austropfen lassen. Auch hier ist Geduld angesagt: je länger ihr verrührt, desto leichter und luftiger wird die Creme. D.h. auch hier nochmals ca. 10 Minuten verrühren. 

  3. Als nächstes schlagen wir die Sahen steif und heben diese ganz vorsichtig mit einem Holzlöffel unter die Mascarpone-Creme. Dies machen wir so lange bis die Sahne komplett von der Creme aufgenommen wurde. 

  4. Jetzt geht es ans Schichten: Auf dem Boden der Auflaufform geben wir eine kleine Menge der Creme und verteilen diese.

  5. Dann tauchen wir die Pavesinis in den Espresso und legen den Boden damit aus.

  6. Nun bedecken wir die Pavesinis mit einer Schicht der Mascarpone-Creme und geben dann obendrauf zerhackte Zartbitterschokolade.

  7. Die Schritte 5 und 6 wiederholen wir so lange bis wir an den Rand der Auflaufform angekommen sind. (ich erhalte circa 3-4 Schichten).

  8. Zum Schluss bestreuen wir die letzte Schicht mit Kakaopulver und bedecken die Auflaufform mit einer Folie und stellen sie mind. 3-4 Stunden in den Kühlschrank. 

  9. Solltet ihr "Reste" haben könnt ihr kleinere Portionen in Espressotassen oder Gläsern anrichten und servieren. 

20200224_154905.jpg

Buon appetito!