20210314_164734.jpg

Caramelle ripiene

Falls ihr mal Lust auf ein etwas aufwendigeres Gericht habt, habe ich ich hier das perfekte Rezept für euch: gefüllte Bonbons aus hausgemachter Pasta mit einer leckeren Kartoffel-Spinatfüllung in Butter und Salbei geschwenkt. Es ist zwar ein bisschen mehr Arbeit als bei meinen anderen Rezepte aber es lohnt sich :) Ich wünsche euch viel Spaß.

Zutaten für 2 Personen (ca. 50 St.):

  • Für die Pasta:

- 100 g Mehl

- 100 g Hartweizengrieß

- 2 Eier

- 1 MS Salz

- wenn nötig, etwas Wasser

  • Für die Füllung:

- 400 g Kartoffeln (Nettogewicht, also ohne Schale)

- 150 g Spinat ​

- 1 Knoblauchzehe

- 2 EL geriebener Parmesan

  • Für die Soße:

 - 65 g Butter

 - 6 - 7  Blätter Salbei

 - 1-2 EL geriebener Parmesan​

20210314_164800.jpg

Zubereitung:

  1. Als erstes bereiten wir die Füllung vor:

- hierfür schneiden wir die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel und kochen sie in kochendem Salzwasser bis sie gar sind. Den Spinat hingegen kochen wir in einer Pfanne mit einer Knoblauchzehe, etwas Wasser und einem Schuss Olivenöl für einige Minuten. Den Spinat nach Belieben salzen.

- Sobald die Kartoffeln gar sind, absieben und auskühlen lassen. Den Spinat lassen wir in einem Sieb austropfen, wenn nötig drücken wir das Wasser mit einer Gabel aus dem spinat raus.

- Die Kartoffelstückchen in eine Schüssel geben und mit der Gabel zerdrücken. Den Spinat klein schneiden und zusammen mit dem Parmesan mit den Kartoffeln zu einer Masse vermengen.  

  2. Nun bereiten wir die Caramelle vor: 

- wir formen einen Mehlberg und formen ein Loch in der Mitte

- in diese Mitte geben wir die Eier und das Salz

- nun verquirlen wir die Eier mit einer Gabel und nehmen immer mal wieder etwas Mehl vom Rand    hinzu

- sobald die Eier genug Mehl aufgenommen, kneten wir den Teig mit den Händen für 10 Minuten

- Sobald der Teig glatt ist, lassen wir ihn bedeckt  für 20 Minuten ruhen

- nach diesen 10 Minuten schneiden wir ein Stück des Teiges ab und ziehen ihn mit einem       Nudelholz auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus 

- aus dem Teigstreifen schneiden wir nun Rechtecke mit einer Größe von ca. 10x8 cm aus.

- in die Mitte eines jeden Rechtecks geben wir einen Teelöffel der Füllung und bestreichen die langen Seiten mit etwas Wassern.

- nun rollen wir die Bonbon zusammen und drücken die nassen Seiten aufeinander sodass sie nicht aufgehen. Die rechte Seite des Bonbons drehen wir im Uhrzeigersinn, die linke entgegen den Uhrzeigersinn. 

- Fertig sind die Bonbons :) Wir lassen sie auf einem Tellern ruhen. ​

   3. Caramelle kochen:

- In einem großen Topf bringen wir Wasser zum kochen. 

- Sobald das Wasser (nach Belieben salzen) kocht geben wir die Caramelle vorsichtig ins       Wasser 

- Die Kochzeit beträgt circa 5 Minute.

- in der Zwischenzeit geben wir die Butter in die Pfanne zusammen mit den Salbeiblättern und lassen die Butter auf mittlerer Stufe zergehen.

- Zusätzlich geben wir circa 2 Kellen des Nudelwasser in die Pfanne, zusammen mit 1-2 EL geriebenen Parmesan und lassen kurz aufköcheln. 

- Die Caramelle direkt aus dem kochenden Wasser in die Pfanne geben und durchschwenken.

4. Caramelle ripiene in Tellern anrichten, mit geriebenen Parmesan bestreuen und heiß genießen. 

Buon appetito!